Referenz

1585 (Deutsche Börse Group)
Deutsches Architektenblatt (Bundesarchitektenkammer)
rotkreuzmagazin (Deutsches Rotes Kreuz)
SPARBUCH (Buhl Data)
galeria Magazin (Kaufhof)
Unternehmen:planet c GmbH (HANDELSBLATT Media Group)/TiMe GmbH
Publikationen / Projekte:1585 (Deutsche Börse Group), Deutsches Architektenblatt, rotkreuzmagazin, SPARBUCH (Buhl Data), galeria Magazin (Kaufhof)
Kategorie:Content Marketing
Installation:2010
Thomas Classen, Prokurist und Verlagsleiter

„Wir haben uns für vjoon K4 Version 6 als zentrales Steuerungsinstrument entschieden, da mit ihr ein straffes, prozessorientiertes Management unserer medienübergreifenden Publikationen möglich ist. Alle Verantwortlichen haben die Möglichkeit, sich schnell und unkompliziert einen Überblick über den aktuellen Stand der Produktion und die noch anstehenden Aufgaben zu verschaffen.“

Thomas Classen, Prokurist und Verlagsleiter

Marc Terstal, Leiter Geschäftsbereich Produktion

„Bei einer Produktion mit vielen Beteiligten und lokal unterschiedlichen Inhalten ist Produktionstransparenz ein wesentlicher Faktor. Eingriffe und Hilfestellungen können bereits erfolgen, bevor ein Problem eskaliert.“

Marc Terstal, Leiter Geschäftsbereich Produktion

Mit vjoon K4 werden bei planet c, einem Tochterunternehmen der HANDELSBLATT Media Group, und ihrem technischen Dienstleister TiMe rund 20 Titel von der Fachzeitschrift bis zum Corporate-Publishing-Produkt produziert, darunter das beim Wettbewerb Best of Corporate Publishing ausgezeichnete Business-Journal 1585 der Deutschen Börse Group, SPARBUCH von Buhl Data GmbH, das Magazin des Deutschen Roten Kreuzes rotkreuzmagazin, das galeria Magazin von Galeria Kaufhof sowie die Fachzeitschrift Deutsches Architektenblatt (DAB), das Magazin der Architektenkammern der 16 Bundesländer.

In der Rekordzeit von nur einem Monat hat SNAP Innovation bei planet c (ehem.: corps. corporate publishing service) und TiMe die Crossmedia-Publishing-Plattform vjoon K4 implementiert. Bereits nach drei Monaten waren 21 Publikationen auf das neue System umgestellt, denen noch weitere folgen werden. Eine dieser Publikationen ist das rotkreuzmagazin, das einen starken Fokus auf einer lokalen Berichterstattung hat und aufgrund der so entstehenden unterschiedlichen Ausgaben eine hohe Produktionskomplexität aufweist. Hier spart vjoon K4 Zeit und Kosten.

Das rotkreuzmagazin erscheint viermal jährlich mit einem Mantelheft und 20 Regionalteilen. Selbst die Titel- und Inhaltsseiten der Regionalausgaben variieren. Zudem gibt es wechselnde regionale Heftumfänge. Bei einem so großen Produktionsumfang war gerade das Arbeiten mit diesen Varianten sehr zeit- und kostenintensiv sowie fehleran­fällig – so musste beispielsweise das Layout jeder einzelnen Regionalausgabe als eigenes Adobe® InDesign ® Dokument angelegt werden. Mit der Einführung von vjoon K4 konnten diese Prozesse deutlich optimiert werden.

Alle Details zur Einführung und dem Einsatz von vjoon K4 bei planet c und TiMe stehen in dem entsprechenden Anwenderbericht zur Verfügung. Hier können Sie zudem ein Interview mit Thomas Classen sehen.