Referenz

Ärztlicher Ratgeber
Baby & Familie
Medizini
Unternehmen:Wort & Bild Verlag
Publikationen / Projekte:Apotheken Umschau, Ärztlicher Ratgeber, Baby & Familie, Medizini
Kategorie:Magazine
Anzahl der Benutzer:70
Installation:2003
Bernd Jahnke, Layouter bei Wort&Bild Verlag

„Die Handhabung von vjoon K4 ist einfach und sehr schnell erlernbar, und der Workflow läuft reibungslos ab. Es macht Spaß, mit vjoon K4 zu arbeiten.“

Bernd Jahnke, Layouter bei Wort&Bild Verlag

Stefan Spengler, Produktionsleiter Apotheken Umschau

„Mit der Einführung von Mac OS X, der Umstellung auf Adobe InDesign und dem Wechsel auf das K4 Publishing System hat der Verlag eine Produktionsumgebung geschaffen, die allen Anforderungen einer modernen Zeitschriftenproduktion gerecht wird. Die Administration des Redaktionssystems ist leicht zu handhaben und sehr wartungsfreundlich, so dass wir auch für die Zukunft gut gerüstet sind. “

Stefan Spengler, Produktionsleiter Apotheken Umschau

Der Wort&Bild Verlag gehört zu den führenden deutschen Verlagen im Bereich der Gesundsheitszeitschriften und -publikationen. Das größte Objekt, die Kundenzeitschrift "Apotheken Umschau", ist mit einer verkauften Auflage von 9,5 Millionen Exemplaren (IVW 1/09) die Nummer 1 unter den Gesundheitsmagazinen aus der Apotheke.

Im Oktober 2003 stellte der Wort&Bild Verlag die Produktion der "Apotheken Umschau" vom Quark Publishing System 1.2 (QPS) mit QuarkXPress 4.11 auf einen ausgefeilten Workflow mit dem K4 Publishing-System um. Im Frühjahr 2004 wurden alle weiteren Publikationen des Verlags in das K4-System eingebunden. Im Sommer folgte das Upgrade auf Version 5.0 von K4 in Verbindung mit der Adobe Creative Suite.

Da K4 ausschließlich das TCP/IP-Protokoll benutzt, um Arbeitsplätze und Server miteinander zu verbinden, konnte über eine einfache Internetverbindung auch der externe Repro-Dienstleister direkt an das K4-System angebunden werden. Vor der Umstellung wurden die Daten zwischen Verlag und Repro mehrfach auf Papier und CD ausgetauscht – eine teure und zeitintensive Angelegenheit. Mit K4 verfügen nun beide Seiten ständig über einen aktuellen, gemeinsamen Arbeitsstand, so daß die Redaktion gleichzeitig an den Texten arbeiten kann, während in der Repro Anzeigen platziert oder Bilder aufgearbeitet werden.

www.wortundbildverlag.de